Holzbau

Holz ist seit Jahrhunderten der Baustoff Nummer Eins. Gerade und gekrümmte Brettschichtholzträger sowie Fachwerk- und Vollwandträger sind im heutigen ingenieurmäßigen Holzbau die Tragwerke, die eine Vielzahl von Konstruktionen ermöglichen.
Produktion und Verarbeitung des Rohstoffes Holz sind in ihrem Energieverbrauch günstiger als bei anderen Baustoffen. Holz wächst nach und bleibt uns erhalten, wenn wir darauf achten. Es zeichnet sich als Baustoff aus, da es im Vergleich zu Stahlbeton oder Stahl mit niedrigem Eigengewicht große Lasten tragen kann.
Im Laufe der Jahrhunderte wurden Verbindungsmittel entwickelt, die dem Planer große Freiheit in der Gestaltung bieten. Obwohl Holzbauteile aus brennbaren Material bestehen, bieten sie eine bemerkenswert hohe Feuerwiderstandsfähigkeit.