Bauphysik + Energieberatung

Bauphysikalische Betrachtungen sind im Bauplanungsprozess von hoher Bedeutung. Im Gebiet des Wärmeschutzes hat es in den letzten Jahren zahlreiche Veränderungen und Verschärfungen der Anforderungen gegeben. Mit Einführung der EnEV 2016 (EnergieEinsparVerordnung, jetzt GEG GebäudeEnergieGesetz) ist ein weiterer Schritt in Richtung Passivenergiehaus getan worden. Auch höhere Anforderungen an den Schallschutz werden immer mehr nachgefragt.

Die Bauphysik ist für die Wahl der Baustoffe und Bauart von enormer Bedeutung – wir setzen uns für eine optimale Lösung ein.

Unser Vorbild: die Natur. Für Ihre energetische Sanierung unsere kompetente Beratung.

Zu jeder Planung gehört eine qualifizierte Energieberatung. Ob Neubau oder Altbau – wir sind für Sie da. Malte Lehrke ist anerkannt als Energieberater für Denkmale und für das Förderprogramm „Vor-Ort-Beratung“. Dazu ist er staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz.

Energetisches Bauen
Wir sind bestens qualifiziert, Sie bei der Planung, Durchführung und Bewertung zu begleiten.

Das Förderprogramm „Energieeffizient Bauen“ fördert folgende Energiestandards:
Effizienzhaus 40 Plus (EH-40 Plus), Effizienzhaus 40 (EH-40) und Effizienzhaus 55 (EH-55)

> www.energie-effizienz-experten.de
> www.energieberater-denkmal.de

Energieeffizient Sanieren
Weil die energetische Sanierung von Baudenkmalen und besonders erhaltenswerter Bausubstanz nicht immer vollständig mit Denkmalschutzauflagen vereinbar ist, bietet die KfW für solche Gebäude erleichterte Fördervoraussetzungen. Die KfW fördert die energetische Sanierung zum KfW-Effizienzhaus.
> KfW-Förderprodukte für Bestandsimmobilien

Das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Einzelmaßnahmen an Bestandsgebäuden, die zur Erhöhung der Energieeffizienz des Gebäudes an der Gebäudehülle beitragen, wie beispielsweise Fenster oder Türen sowie Dämmung der Außenwände oder des Daches.
> Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle