Wiederaufbau Voliere Museum Koenig

Sonstiges

Auf dem Gelände des Museum Koenig in Bonn stand eine einsturzgefährdete Voliere. Der Bauherr wollte dieses 18x8x6m große Zeugnis der Ingenieurkunst aus dem Ende des 19. Jahrhunderts vor dem Verfall retten. Hierzu wurde die Voliere demontiert, denn ihr Grundtragwerk war soweit beschädigt, dass es nicht weiter verwendet werden konnte. Die Gitterelemente wurden gesandstrahlt und entrostet, die Glasscheiben erneuert.
Nach der Rekonstruktion der einzelnen Elemente wurde die Voliere dann auf dem Grundstück des Bauherrn neu errichtet – mit einem neuen Grundtragwerk, das die aktuellen Anforderungen an die Berechnungsnormen erfüllt.

Fakten

Bauherr:
privat
Architekt:
R. Schweitzer