Ehem. Elektrostation Grube Carl

Um- und Ausbau

Auf dem Gelände der ehemaligen Grube Carl in Frechen sollte das Gebäude der Elektrostation unter Beibehaltung der denkmalgeschützten Fassade in zehn Wohneinheiten, fünf Büroeinheiten und eine Kindertagesstätte umgebaut werden. Wir haben eine Lösung gefunden, die eine aufwendige Abstützung der Fassade im Bauzustand nicht benötigte und so erheblich Baukosten sparte. Für die neue Nutzung wurden neue Stahlbetondecken und neue Fensterfronten eingezogen. Eine besondere Herausforderung war es, die gesetzlichen Anforderungen an den Nachweis der Erdbebensicherheit zu erfüllen.

Fakten

Bauherr:
Bauherrengemeinschaft Grube Carl
Architekt:
Becker & Laß-Adelmann